DATENFLAT.NET

Tarifinfos zu Datenflatrates im Vergleich

Das mobile Internet ist in den letzten Jahren zu einem modernen Trend geworden. Nahezu jeder besitzt heute ein internetfähiges Mobiltelefon, egal ob es nun ein Blackberry, Smartphone oder iPhone ist, solche Handys sind heute aus dem Alltag gar nicht mehr weg zu denken.
Wozu mobiles Internet?
Neben denen, die ihr Handy zum Spaß verwenden gibt es natürlich auch die Nutzer, die beruflich auf Smartphones, Tablets oder Blackberrys angewiesen sind. Sie organisieren damit ihren Büroalltag und arbeiten unterwegs damit. Um hier effektiv arbeiten zu können, wird fast immer das mobile Internet benötigt – sei es zur Vorbereitung von Konferenzen, dem Abrufen wichtiger E-Mails oder dem Down- bzw. Upload wichtiger Inhalte.

Handy Datenflat Angebote

BASE Handy Datenflat
FONIC Handy Datenflat
Congstar Handy Datenflat
Simyo Handy Datenflat

» weitere Infos
» weitere Infos
» weitere Infos
» weitere Infos

Flatrates haben sich durchgesetzt

Um das mobile Internet nutzen zu können, muss zunächst ein entsprechender Vertrag beim gewünschten Anbieter abgeschlossen werden. Alternativ gibt es natürlich auch zahlreiche Prepaid-Angebote großer Provider und einiger Discounter. Gab es früher meist nur Tarife, bei denen die Datennutzung nach Minuten oder verbrauchtem Volumen abgerechnet wurde, hat sich heute aufgrund steigender Nachfrage und der immer weiter zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablet-PCs die Datenflat fürs Handy durchgesetzt. Bei einer Datenflat fürs Handy wird ein monatlicher Festpreis für ein begrenztes Datenvolumen bezahlt. Bis dies verbraucht ist, surft der Kunde innerhalb des jeweiligen Abrechnungszeitraumes in der Regel mit HSDPA-Geschwindigkeit (7,2 MBit/s, zum Teil auch darüber). Wird das Volumen innerhalb des Abrechnungszeitraumes überschritten, kann die Flatrate danach zwar trotzdem weiterhin kostenlos genutzt werden, die meisten Provider senken dann jedoch die zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit auf GPRS-Level (max. 64 kBit/s) ab. Beginnt ein neuer Abrechnungszeitraum, steht automatisch wieder die volle Geschwindigkeit zur Verfügung.
Wichtig: eigenes Nutzerverhalten kennen
Wichtig ist also, vor einem eventuellen Vertragsabschluss das eigene Surfverhalten genau zu analysieren. Legt man Wert auf eine schnelle Verbindung bzw. Datenübertragung und nutzt man sein Smartphone täglich zum Surfen, sollte man monatlich lieber etwas mehr bezahlen, um ein höheres Datenvolumen zu bekommen und so maximalen Surfspaß bei voller Kostenkontrolle zu erhalten.

Top Posts

Aldi Talk: Smartphon

Für gerade einmal monatlich 7,99 Euro bietet Medion Mobile in ...

Neuer Familientarif

Die Edeka-Gruppe bringt in der eigenen Mobilfunk-Sparte des Unternehmens einen ...

simyo: Neuer Datenta

Der Mobilfunkdiscounter simyo bietet ab sofort einen neuen Datentarif für ...

Fonic: Prepaid-Daten

Im Mobilfunknetz von o2 Germany bietet Fonic eine kostengünstige und ...

BASE Datenflat: Hand

Im Rahmen eines 24-monatigen Laufzeittarifes "Mein BASE" bietet die E-Plus-Tochter ...

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?